Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die heute beschlossene Coronavirus-Einreiseverordnung Deutschlands regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Joana Filippi leitet ab 1. August die Staatskanzlei des Kantons Aargau. Ihren ersten Arbeitstag hat sie am
Montag, 2. August. Die 53-Jährige mit Wohnsitz in Baden übernimmt die Nachfolge von Vincenza Trivigno als Aargauer Staatsschreiberin.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Per Donnerstag, 29. Juli, Stand 15 Uhr, registriert der Kantonale Krisenstab Basel-Landschaft seit Beginn der Pandemie Ende Februar 2020 total 18'650 positiv getestete Personen. In der Vorwoche wurden 8668 PCR-Tests (inkl. Antigen-Schnelltests) durchgeführt, von diesen waren 2,1 Prozent positiv. Insgesamt wurden 311'015 Impfungen ausgeführt, 147'979 davon betreffen die zweite Dosis.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Impftermine können neu frei gewählt werden. Die dafür vorgesehenen Zeitfenster richten sich nach den Bedürfnissen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen. In den Impfzentren Laufen und Lausen werden verstärkt «Walk-in» angeboten. Über die Hälfte der Baselbieter Bevölkerung ist seit Wochenbeginn vollständig geimpft. 63 Prozent der impfberechtigten Altersgruppe ist mit mindestens einer Impfung versehen, wie der Informationsdienst Kantonaler Krisenstab mitteilt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Die Personalkommission des Kantons (PEKO) und das Departement Gesundheit und Soziales (DGS) verhandeln über den Sozialplan für die von der Reorganisation des Contact Tracing Center betroffenen Personen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Der Kanton Basel-Landschaft hat sich mit der Ärztegesellschaft Baselland (AeGBL) und dem Basellandschaftlichen Apotheker-Verband (BLAV) auf eine Pauschale von 50 Franken pro Impfung bis Mitte 2022 geeinigt. Insgesamt wird von Mitte August 2021 bis Mitte 2022 mit Nettokosten in der Höhe von 1,3 Millionen Franken gerechnet.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Die SP Aargau stimmt dem Verpflichtungskredit für einen einmaligen Bruttoaufwand von 11'850'000 Franken als Investitionsbeitrag an den Gesamtaufwand von 47'310'000 Franken zu, damit die Bahninfrastruktur der S17 zwischen den Stationen Reppischhof und Dietikon Bahnhof doppelspurig ausgebaut werden kann. Sie fordert, dass der Aargauer Anteil über die Strassenkasse finanziert wird.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Berge von belaubten Ästen warten darauf, «entlaubt» zu werden.

(pd) Im Juli wird im Zoo Basel für das Winter-Menu der Blätter fressenden Tiere vorgesorgt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

(pd) Ein Teilstab des Kantonalen Führungsstabs (KFS) hat die Hochwasser-Lage im Kanton Aargau in Bezug auf die Wetterlage analysiert und einen Abbauplan für die mobilen Hochwassersperren in Brugg, Mellingen, Wohlen und Strengelbach erstellt. Obwohl in den nächsten Tagen mit Gewittern zu rechnen ist und lokal deshalb grössere Niederschlagsmengen möglich sind, können die noch bestehenden Schutzmassnahmen voraussichtlich im Verlauf der Woche zurückgebaut werden. Die Hochwassersituation wird aufgrund der prognostizierten Niederschläge und der Gewitterlage jedoch weiterhin überwacht. Das bisherige Schadenausmass der Hochwassersituation konnte durch den Einsatz von Rettungs- und Katastrophendiensten sowie durch diverse Schutzmassnahmen begrenzt werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Die Aargauer Impfkampagne macht keine Sommerpause. Auch im Juli und August erhalten mehrere tausend Personen pro Tag eine Impfung. Viele erhalten aktuell ihre zweite Impfung, etwa 500 bis 1000 pro Tag eine erste.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Vorstand des WWF Region Basel; hintere Reihe (von links): Jost Müller Vernier (Geschäftsführer), Brigitte Strondl, Dorothea de Gruyter, Thomas Haug, Fabienne Kim, Jürg Stähli (Vizepräsident); vordere Reihe: Harald Friedl, Véronique Andreoli und Claude Wyler (Copräsidium), Elisabeth Augstburger, Nora Kaiser-Hungerbühler (wissenschaftliche Mitarbeiterin). Nicht auf dem Bild: Bruno von Allmen, Dieter Burkhard, Eveline Rommerskirchen. Foto: Manon Vernier

(pd) Die Generalversammlung des WWF Region Basel wurde aufgrund der Coronavorgaben auf schriftlichem Weg durchgeführt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an